Patenschaften und Spenden

TCV steht für Tibetian Children´s Villages

und ist ein gemeinnütziger Verein mit dem Sitz in Dharamsala / Nordindien, der ausschließlich durch Spenden finanziert wird. Ziel ist die Betreuung und Erziehung verwaister sowie bedürftiger tibetischer Kinder und Jugendlicher. Lange Zeit hatte Jetsun Pema, die jüngste Schwester des XIV. Dalai Lama, die Leitung über. Herr Thupten Dorjee ist seit 13. April 2016 der Präsident von TCV.

Wir durften bei unserem Besuch 2012 im Head Office den ehemaligen Präsidenten, Herrn Yeshi Tsewang, persönlich kennenlernen.

 

IMG_5928

Michael Graschitz, Susanne Rössler, Barbara Beyweiß, Hr. Yeshi Tsewang, Christl Beyweiß, Eva Grollitsch

 

Während unserer Indienreise im September 2017 hatten wir auch die Gelegenheit, den Herrn Thupten Dorjee, Präsident von TCV kennenzulernen, sowie Herrn Choeying Dhondup, General Secretary und Admission Officer, zu besuchen.

Mr. Thupten Dorjee (Präsident von TCV), Michael Graschitz, Angelika Kaschnig, Renate Gsodam, Barbara Beyweiß, Mr. Choeying Dhondup

 

Neben mehreren Kinderdörfern, Schulen, Studenten- und Altersheimen betreibt TCV auch Berufssausbildungszentren in ganz Indien.

Im Kinderdorf in Chauntra leben dzt. ca. 900 Kinder.

 

Für welche Kinder werden Paten gesucht?

Bevor tibetische Kinder in einer TCV-Einrichtung aufgenommen werden, wird die familiäre Situation (Beruf der Eltern, Wohnsituation, Anzahl der Kinder, Einkommen etc.) genau geprüft. Patenschaften werden nur für Kinder und Jugendlich vermittelt, die verwaist sind bzw. deren Eltern die Schulausbildung ihrer Kinder nicht selbst finanzieren können.

 

Ablauf einer Patenschaft

Die jüngsten Kinder sind ca. 6 Jahre alt; eine Patenschaft sollte nach Möglichkeit bis zur Beendigung der Schulausbildung (ca. 18.-20. Lebensjahr) bzw. bis das Kind einen Lehrberuf erlernt hat oder eine andere Berufsausbildung beendet hat, aufrecht erhalten werden und kostet € 360.- / Jahr.

Seit August 2017 sind wir Kooperationspartner des Vereines „Jugend eine Welt“.

Das Patengeld kann entweder auf unser Konto bei „Jugend eine Welt“ eingezahlt werden (die Bankdaten finden Sie im Impressum) und kann in diesem Fall von der Steuer als Spende abgeschrieben werden. Falls Sie diese Variante wählen, bitte € 36.- zusätzlich für die anfallende Administration etc. überweisen.

Selbstverständlich können Sie das Patengeld auch weiterhin direkt an das TCV Head Office überweisen (Bankdaten ebenfalls im Impressum ersichtlich).  Bitte beachten, dass alle anfallenden Bankspesen zu übernehmen sind, da sonst nur ein Teil des Patenbetrages ausbezahlt wird.

Einige Patinnen und Paten aus Deutschland haben sich zusammengeschlossen und überweisen das Patengeld gemeinsam um Bankspesen zu sparen. Die Kontaktdaten dazu können Sie bei mir (Barbara Beyweiß) erfragen.

WICHTIG: bei allen Varianten immer den genauen Namen und die Anschrift der Patin/des Paten,  den Namen des Patenkindes und die Roll-Nummer angeben!

Die Kündigung einer Patenschaft ist jederzeit, auch ohne Angabe von Gründen, möglich; wir versuchen dann für Ihr Patenkind einen neuen Paten zu finden.

 

Wie kann ich selbst Pate werden?

Wenn Sie sich dazu entschließen, selbst eine Patenschaft zu übernehmen, so können Sie das ungefähre Alter und das Geschlecht Ihres Patenkindes wählen. Sie erhalten nach Rücksprache mit der Patenbetreuerin in Chauntra, Frau Tenzin Yangkyi, den Lebenslauf und das Foto ihres Patenkindes zugeschickt.

Die Korrespondenz (Briefe schreiben, Päckchen schicken, etc.) läuft über die jeweilige Patenschaftsbetreuerin vor Ort. Als Pate bleibt man den Familienangehörigen des Patenkindes gegenüber anonym, d. h. nur TCV und die Patenbetreuung in Österreich verwalten Ihre Adresse und Kontaktdaten; damit wird einem eventuellen Missbrauch der Patenschaft durch Ansprüche von Verwandten vorgebeugt.

 

Patenvermittlung und Patenbetreuung

„Tibethilfe Gailtal“

Barbara Beyweiß

barbara.beyweiss@gmx.at

 

„Gruppe Klagenfurt“

Inge Eiselt

inge.eiselt@gmx.at

 

 

Spenden zur Durchführung unserer laufenden Projekte für die TCV Schule Chauntra, aber auch die unverbindliche Unterstützung von patenlosen Kindern sind jederzeit herzlich willkommen.

Verwenden Sie auch dafür unser Konto bei „Jugend eine Welt“. Ihre Spende kann ebenfalls steuerlich abgeschrieben werden.